Impressum | Datenschutz | Sitemap
Zahnarztpraxis Dr. Gabriele Marwinski  
Zahnarztpraxis Dr. Gabriele Marwinski
Im Jahrhunderthaus am Westpark
Alleestr. 80 | 44793 Bochum
Zahnarztpraxis Dr. Gabriele Marwinski

Implantologie


Wie läuft die Implantation ab?

Vor jeder Implantation steht die ausführliche Beratung, Untersuchung und Analyse der Kieferverhältnisse. Erst nachdem wir uns ein umfassendes Bild von Ihrem Gesundheitszustand und Ihrer Mundsituation gemacht haben, wird die Implantation genauestens geplant, so dass der spätere Eingriff erfolgen kann.
In einer schmerzfreien Operation, wird in örtlicher Betäubung ein Titanimplantat als künstliche Zahnwurzel sicher in den Kiefer eingepflanzt. Nach erfolgreichem Eingriff wird das Operationsfeld vernäht, das Implantat kann einheilen.

Im Oberkiefer kann es manchmal notwendig sein, dass von unserem erfahrenen Oralchirurgen ein so genannter Sinuslift durchgeführt wird. Das bedeutet, dass ein Bereich mit zu geringem Knochenangebot mit Knochenersatzmaterial aufgebessert wird. Nach 4-monatiger Einheilung kann in einem zweiten Eingriff das Implantat gesetzt werden. In vielen Fällen sind auch der gleichzeitige Knochenaufbau und die Implantation möglich.

Wird die Implantation wehtun?

Viele Menschen verbinden mit einer Implantation Schmerzen. Sie haben Angst vor dem Eingriff und können sich eine Implantation nur unter Vollnarkose oder mit einem Dämmerschlaf vorstellen. In unserer Bochumer Praxis steht uns ein erfahrener Anästhesist zur Seite, wenn Angst und Panik eine Implantation fast unmöglich machen. In der Regel reicht eine örtliche Betäubung um den Eingriff schmerzlos durchzuführen.

Wichtig ist eine völlig entspannte, ruhige Atmosphäre außerhalb des normalen Praxisbetriebs. Eine Begleitperson ist selbstverständlich gerne willkommen und neben einer umfangreichen Schmerztherapie bieten wir Ihnen die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Ablenkung und Entspannung. In den Vorgesprächen suchen wir die für Sie und Ihre Situation optimale Möglichkeit heraus.

Bild "Implantologie:praxis_dr_marwinski_implantologie-3.jpg"
Versorgung eines zahnlosen Unterkiefers mittels 4 Implantate



Was kostet ein Implantat?

Luxus - zu teuer - kann ich mir das überhaupt leisten? So vielfältig wie die Implantationen so vielfältig sind die Vorurteile über die Kosten. Ein Implantat kostet ca. 800 bis 1.500 Euro zuzüglich der Kosten für die spätere prothetische Versorgung, die Ihren Bedürfnissen entsprechend angefertigt wird. Für diese Suprakonstruktionen zahlt die gesetzliche Krankenversicherung einen Festzuschuss.
Vor Beginn der Implantation erhalten Sie einen verbindlichen Kostenvoranschlag, der garantiert nicht überschritten wird. Versprochen!

Zahnersatz aus Bochum

Übrigens: Die Suprakonstruktionen lassen wir in einem Bochumer Meisterlabor fertigen, das über eine 30jährige Erfahrung in der Anfertigung von implantatgetragenem Zahnersatz verfügt. Zum Einsatz kommt die dreidimensionale Planungssoftware Simplant.

Langzeiterfolg von Implantaten

Die Haltbarkeit von Implantaten wird in hohem Masse von Ihrer konsequenten Mundhygiene mitbestimmt. Ist Ihre Zahnpflege nicht gründlich genug, können - wie an natürlichen Zähnen - Entzündungen entstehen, die in schweren Fällen sogar zum Implantatverlust (Periimplantitis) führen. Bei sorgfältiger Pflege sind Implantate jedoch jahrzehntelang sicher und bequem.
Erfolgreiche Implantatnachsorge ist Teamarbeit - wir lassen Sie damit nicht allein. In unserer Bochumer Praxis arbeitet eine examinierte Dentalhygienikerin (DH), die speziell darin geschult ist, Ihnen Ihre natürlichen Zähne, Ihren qualitativ hochwertigen implantatgestützten Zahnersatz und Ihr unbeschwertes Lächeln zu erhalten.
Bild "Praxis:back-to-top.png"